Programm

Die Antilope

ÖEA

Eine Firmenparty – beim Smalltalk erwarten die Angestellten ihren Chef. Dieser erscheint und steigert die Inhaltslosigkeit der Gespräche in einer egozentrischen Rede bis zum eigenen Nasenbluten. Der übermütige Victor übernimmt und dekonstruiert die Ansprache vollends in scheinbare Phantasiewörter, die allerdings Antilopengattungen sind. Berauscht springt Victor aus dem Fenster und durchlebt eine Nacht grotesker Kommunikationslosigkeit, bis er sich plötzlich wieder auf der Party wiederfindet. Traum, Wirklichkeit oder der Effekt vollkommener Misskommunikation?

 

Termine 11., 14., 15. & 16. November 2017

Ort Halle E im MuseumsQuartier, Museumsplatz 1, 1070 Wien

Beginn jeweils um 19:30 Uhr

Einführungsgespräche vor den Vorstellungen mit Intendant Walter Kobéra um 18:45 Uhr

Tickets 51-29EUR, diverse Ermäßigungen

Victor Wolfgang Resch

Kollegin1 / Frau1 / Skulptur Elisabeth Breuer

Kollegin2 / Frau2 / alte Frau Maida Karisik

Sekretärin / junge Frau Passantin Bibiana Nwobilo

Kollege 1 / junger Mann / Doktor 1 Gernot Heinrich

Chef / Oberkellner / Doktor 2 / Wachmann Ardalan Jabbari

Kollege 2 / Passant / Doktor 3 Christian Kotsis

Komposition Johannes Maria Staud / Libretto Durs Grünbein / Musikalische Leitung Walter KobéraNeuinszenierung Dominique Mentha / Bühne Ingrid Erb & Werner Hutterli / Kostüme Ingrid Erb / Lichtdesign Norbert Chmel / Klangregie & Live-Elektronik Christina Bauer / Choreinstudierung Michael Grohotolsky

 

Wiener Kammerchor

amadeus ensemble-wien

 

Koproduktion von Theater Luzern, Lucerne Festival und Oper Köln und Stiftung Haydn von Bozen und Trient - OPER.A 20.21, Kooperation mit Wien Modern

Theater Bozen: 2. & 3. Dezember 2017

 

Die Aufführungen in Wien werden unterstützt vom SKE Fonds und ÖSTIG.