Programm

15_buehne_a.jpg
15_buehne_b.jpg
15_buehne_c.jpg

Orest

von Manfred Trojahn

Musiktheater in sechs Szenen nach einem Libretto des Komponisten (2009-11)

Premiere: 28. Oktober 2014

Weitere Vorstellungen: 30. Oktober, 1., 3 und 4. November 2014
Beginn jeweils um 20:00 Uhr
Halle E im MuseumsQuartier, Museumsplatz 1, 1070 Wien
Einführungsgespräch jeweils um 19:15 Uhr
mit Walter Kobéra

Orest – Muttermörder, der Gehetzte auf der Flucht vor sich selbst – begegnet uns als ein Obdachloser, außerhalb der Gesellschaft stehend, dazu verdammt, seine eigene Geschichte wieder und immer wieder zu durchleben. Aus den Fußtritten der Passanten erwachsen ihm die  flüsternden Stimmen der Erinnyen, jedem ihm flüchtig zugeworfenen Blick weicht er aus. Fieberhaft führt er, Richter und Angeklagter gleichermaßen, vor unseren Augen einen verbissenen Prozess gegen sich selbst, an dessen Ende – vielleicht – die Erlösung steht.

Orest: Klemens Sander
Menelaos: Dan Chamandy
Apollon/Dyonisos: Gernot Heinrich
Hermione: Avelyn Francis
Helena: Jennifer Davison
Elektra: Jolene McCleland

Komposition und Libretto Manfred Trojahn / Musikalische Leitung Walter Kobéra / Inszenierung Philipp M. Krenn / Ausstattung Nikolaus Webern / Lichtdesign Norbert Chmel / Chorleitung Michael Grohotolsky

amadeus ensemble-wien
Wiener Kammerchor

Karten